Sign in to follow this  
Stoertebeker

Blade and Soul AGB

Recommended Posts

Moin moin zusammen,

 

ich würde es sehr begrüßen, wenn man die AGB zum Spiel hier im Forum nachlesen könnte. Das würde doch einiges vereinfachen und man hätte einen guten Überblick über Änderungen welche ggf. durchgeführt werden.

In diesem Sinne,

Salute Störte

 

logo.png

Edited by Stoertebeker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Forum wirst du diese nicht finden.

 

Schau mal auf der Hauptseite dort werden die zu finden sein, wie es auch die Gesetzgebung verlangt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Myriam   

So wie es jetzt ist, ist es doch ideal für uns. Das Kauderwelsch, das sie uns in CBT 4 vorgesetzt haben, entfaltet keine Wirkung weil es völlig unverständlich ist und Änderungen werden nicht in zumutbarer Weise bekannt gemacht, sind also irrelevant.

 

AGB im Forum oder auf der Hauptseite hätten übrigens keinen Nutzen. Es ist nicht zumutbar AGB suchen zu müssen, sie würden so also nie Vertragsbestandteil.

 

bye Myri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind die AGB auf der Hauptseite verlinkt, üblicherweise im Footer, ist das völlig ausreichend und wird auch so bei uns praktiziert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die AGB zum Spiel, sind eben nicht auf der Hauptseite im Footer verlinkt. Dort sind nur die Nutzungsbedingungen zum gebrauch der Webseite verlinkt ....

Aber hauen wir weiter einfach sinnlos drauf, ohne uns vorher zu informieren :D .... macht sonen immensen Spaß, gelle ;) ....

@Myriam, es geht mir nicht darum, dass ich sie brauche um den Vertrag abzuschließen. Das ist eh erledigt. Aber hier und da möchte man vielleicht einfach mal etwas nachlesen, sei es weil es Ärger gibt, sei es weil man etwas wissen will. Da ist es dann schon hilfreicher wenn man weiß, im Forum gibt's die neueste Ausgabe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer die Augen aufmacht findet auch was man sucht und der würde sich dann so manch einen sinnlosen Post ersparen. Sich vorher informieren hilft nämlich wirklich :P

Sämtliche relevanten Geschäftsbedingungen sind in den Nutzungsbedingungen schön sauber verlinkt.

 

http://us.ncsoft.com/en/legal/user-agreements/

Edited by moriandrio

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jupps aber eben nur auf Umwegen erreichbar ^^ das die so erreichbar sind, wusste ich auch. ..... AGB sind ein heisses Thema, für beide Seiten, und man sollte entsprechend offen damit umgehen. Ganz wichtig ist aber, dass sie eben nicht sofort erreichbar und anklickbar sind ;) ..... entgegen dem was du in deinem ersten Post geschrieben hast. Entsprechend, wenn ich weiter auf dein erstes Posting eingehe, dürfte das ganze dann sogar gegen geltendes Recht verstoßen.

Du Widersprichst dir also selbst, was ist also sinnloser :D ? Wobei ich soweit noch nicht mal gehen würde, es wäre einfach komfortabler für alle ... aber vor allem, es war lediglich eine Bitte ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Relativ uninteressant wo die AGB nun verlinkt sind oder nicht - der Betreiber hat letztendlich immer das Hausrecht und darf daher jeden unerwünschten Spieler entfernen, egal ob laut AGB oder nicht ... einzig bei zahlender Kundschaft muss man sehen ob man sich vor dem zurückzahlen drücken könnte oder nicht ... abgesehen von all dem ist und bleibt es Sache des Betreibers wie und wo er was veröffentlicht oder versäumt ... sollte uns daher eigentlich überhaupt nicht interessieren, ausser wir wollten die AGB nachlesen ... für das Agreement ist ein Start des Spiels zudem absolut ausreichend, da dort alles wesentliche steht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht ganz, wenn er die AGBs nämlich nicht veröffentlicht, die Form in der es gemacht wird ist übrigends völlig ausreichend da sie zentral über die Internetpräsenz erreichbar sind, würden sämtliche Vertragsklauseln ausgehebelt werden. Ob sich ein Betreiber vor Rückzahlungen drücken kann oder nicht ist von den AGBs völlig unabhängig, da hier alles auf einer andren Ebene geregelt ist und sämtliche Klauseln die dem widersprechen unwirksam sind.

 

Sie sind da wo sie sein müssen, wozu sie zusätzlich noch in ein Forum packen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich beziehe mich da eigentlich mehr auf das grundlegende Recht eines Betreibers jeden dem seine Nase nicht gefällt einfach vom Server zu verweisen ... da braucht es keine AGB oder Vertragsklauseln - letztere sind übrigens nur dann interessant, wenn du z.B. Leistungen in Anspruch nimmst, für die du auch bezahlen musst - und beim Aufladen findest du sehr wohl AGB und alles was dazugehört ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycLee   

Die verlinkten Nutzungsbedingungen sind für den deutschen Raum im übrigen unwirksam. Eine Voraussetzung um wirksam zu sein ist zB dass sie auf deutsch sein müssen wenn sie im deutschen Raum Gültigkeit haben wollen.

 

So gesehen gelten für uns, bis zum erscheinen von deutschen Nutzungsbedingungen die Regelungen aus dem BGB.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Link von mir weist darum auf die englische Version hin, da ich BnS wie jedes andre MMO auf englisch Spiele und daher auch die englische Verion der Seite nutze. Stellt man diese auf Deutsch um bekommt man die entsprechenden Versionen angezeigt. Es wäre nicht mal zwingend nötig diese auf deutsch anzubieten, denn es kommt darauf an wo das Unternehmen seinen Sitz hat und auf den somit gültigen Gerichtsstand. Wenn dieser in einem englischsprachigen Land ist, wäre die englische Version völlig ausreichend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycLee   

Das ist schlichtweg nicht wahr.

 

Wenn ein Unternehmen seine Dienstleistungen in Deutschland anbieten will, dann müssen die AGB auch in deutsch sein um Gültigkeit zu haben, ansonsten tritt an deren Stelle das BGB in Kraft. Darüber hinaus gelten noch viele andere Bestimmungen - Aber immer gilt das gleiche. Wenn irgendetwas die AGB oder Teile davon ungültig macht, tritt dazu die Standardregelung entsprechend dem BGB in Kraft. Es geht sogar soweit, dass in Deutschland Klauseln in AGB die man so einfach nicht hätte erwarten können, ebenfalls unwirksam sind, selbst wenn Sie eigentlich nicht den gesetzlichen Bestimmungen widersprechen würden.

 

Das dies viele Unternehmen schlichtweg nicht interessiert ist ein anderes Thema. ABer es gilt, ein Unternehmen darf zwar alles mögliche in seine AGB schreiben, ob es dann aber auch rechtmäßig oder gültig ist, steht auf einem anderen Blatt. Achja - Recht haben und Recht bekommen steht auch auf einem anderen Blatt. Ohne eine rechtschutzversicherung sollte man vielleicht nicht wegen jeder Lapalie ein Fass aufmachen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz so einfach ist die Sachlage auch nicht, sonst wäre jeder Anbieter eines Dienstes im Internet dazu verpflichtet für sämtliche Länder welche den Dienst nutzen könnten eigene AGBs anzubieten. Du kannst das nicht mein einer Firma vergleichen die in Deutschland beheimatet ist und einen Dienst anbietet wo die Aussagen zutreffend wären. Darum ist es ja auch so problematisch zb. Onlineshops ausserhalb der EU zu nutzen weil man da immer mit den gesetzlichen Gegebenheiten des Standorts konfrontiert wird und nicht mit den eigenen.

 

Darum ist es ja auch meist hoffnungslos sich da auf Rechtsstreitigkeiten einzulassen, da das ganze immer noch eine nicht unerhebliche Grauzone darstellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CycLee   

Doch, so einfach ist es. Zumindest für Deutschland. Aber nein. Anbieter XY "MUSS" keine deutschen AGB anbieten. Aber wenn er das nicht tut, dann muss er damit leben, dass hierzulande dann das BGB ersatzweise gilt.

 

Auch große Konzerne wie Google, Apple oder Facebook mussten das schon lernen.

 

Die Hälfte ihrer AGB(überspitzt ausgedrückt) ist zwar immer noch ungültig, aber es ist ein schonmal besser als ganz ohne

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sinnlose Diskussion - NCSoft bietet die AGB, Nutzungsbedingungen usw. in allen Sprachen an, die ihre Spiele unterstützen - wenn man das Spiel in einer anderen als der eigenen Sprache spielt, dann hat man sich selbst zu informieren was die AGB einem vermitteln will, bzw. ob es diese auch in der eigenen Sprache gibt oder wie es rechtlich dann so aussieht ... nur weil man nicht wusste, dass etwas in den AGB steht, schützt einen das nicht davor, dass man sich daran zu halten hat. Ist beim BGB usw. auch nicht anders ... wer unwissentlich gegen Gesetze verstößt muss trotzdem entsprechend haften ...

 

Und was andere Unternehmen betrifft, hat das mit dem ursprünglichen Thema eigentlich gar nichts zu tun ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this